Home | Info | Kontakt | Links | Impressum

Unterkünfte in Kolumbien - Hotels und Posadas

Bogota

Die Hauptstadt des Landes wurde 1548 gegründet und liegt auf 2650 m Höhe, und ist ein Zentrum für Soziokultur, der vergangenen und gegenwärtigen Geschichte Kolumbiens. Bogota bietet eine Vielzahl an Museen, Theatern, Tanz, Musik bis hin zu vorzüglichen Restaurants gibt es hier alles. In Bogota gibt es

• 58 Museen,

• 62 Kunstgalerien,

• 45 Theater,

• Mehr als 40 Kinos,

• 161 Denkmäler,

• 75 große Sport- und Vergnügungsparks,

• 44 Kunsthandwerksläden,

• 28 sehenswerte Kirchen.

• 33 Bibliotheken,

• 94 Einkaufszentren

• 62 Kongresszentren

• und 25 Universitäten.

Die Open Air Veranstaltungen Bogotas sind weltberühmt. Der Regierungssitz befindet sich im herrlichen Altstadtviertel der Stadt. Ein ganz besonderes Museum ist das prähistorische Museum mit Schätze der Kulturen Quimbaya, Calima, Tayrona, Sinú, Muisca, Tolima, Tumaco und Malagana auf über 13000 Quadratmeter. Bogota ist eine moderne Weltmetropole, die sich in den letzten Jahren drastisch gewandelt hat und ideal ist, um die kolumbianische Geschichte und Kultur näher kennenzulernen. Die Hotelsuche in Bogota kann mitunter sehr abenteuerlich sein.

Cali

Cali liegt im Südwesten Kolumbiens, an den Ausläufern der Westkordillere, Tanz und Musik üben hier eine sehr starke Anziehungskraft aus. Ein buntes Nachtleben mit Discotheken, Theatern und Orchestern gibt es hier. Seit 1958 gibt es ein weltbekanntes Volksfest, welches 1 mal jährlich stattfindet. Fisch und Meeresspeisen stehen fast auf jeder Restaurantliste, viele Getränke werden mit dem in der Nähe angebauten Zuckerrohr versüßt. Typisch sind Marranitas (Gericht mit Schweinsbacke und Kochbananen), Champús (sehr kalt getrunkenes Getränk auf Rohzucker- und Maisbasis mit Früchten), Chontaduro (Frucht der Pfirsichpalme), chuleta valluna (Kotelett auf Valle-Art), Sancocho de gallina (Hühnereintopf), Aborrajados (Gericht mit Kochbanane), Avena (Getränk auf Haferbasis), Pan de yuca (Brötchen aus Yuccamehl) und Lulada (Limonade mit Lulofrucht).

Medellin

Medellin ist die Handels- und Industriehauptstadt Kolumbiens, Modezentrum und zugleich 2. wichtigste Stadt in Kolumbien. Die Lage macht Medellin einzigartig, von Kordilleren umgeben, das ganze Jahr über grün mit herrlichen Blumen und Vögeln. Hier gibt es Museen, Stadthallen, Theater und eines der größten Stadien des Landes. Das als Modehauptstadt bezeichnete Medellin zieht Designer aus der ganzen Welt an und hat eine lange Tradition in der Textil- und Bekleidungsindustrie. Das Blumenfest ist ein weiteres bekanntes Stadtfest Medellins, es kommen Blumenbauer von den nahegelegenen Bergen mit einer Vielzahl herrlicher Blumenkränze, die die Stadt in ein Blumenmeer verwandeln. Medellin hat sich gewandelt und ist eine moderne Großstadt, der es an nichts fehlt.

San Andres

San Andres ist eine Karibikinsel und liegt 770 km vor der kolumbianischen Küste im Atlantik. San Andres ist über 349.800 km² groß und wurde vor 1527 entdeckt. Schon aus dem Flugzeug kann man das siebenfarbige Meer, Heimat von bunten Fischen und Korallen voller Leben sehen. Afrikanische Sklaven, europäische Bauern, englische Piraten und spanische Siedler, haben mit ihrem Wissen aromatische Pflanzen und gastronomische Spuren zusammengetragen und damit eine der reichsten kolumbianischen Kulturen „ Raizales“ hinterlassen. Hier wird zu Reggae, Reggaeton, Raga, Soca, Calypso, Merengue, Vallenato und Salsa getanzt . Die Insel hat holländische, spanische, englische und afrikanische Einflüsse, dass macht San Andres multikulturell. Eine Bergkette von Norden nach Süden prägt das Inselbild. Es gibt nur einige Sandstrände, der Rest besteht aus zerklüfteten Vulkangestein. Die Freihandelszone San Andres wird gerne für zollfreie Einkäufe genutzt.

Cartagena

Cartagena ist eine Stadt mit viel Geschichte und Kultur, und den vielleicht schönsten Bauwerken Kolumbiens. Das historische Zentrum liegt im Inneren der Stadtmauern. Der Charme dieser Satdt liegt in der Herzlichkeit der Menschen und dem architektonischen Reichtum , gerne werden in den historischen Straßenecken Anekdoten aus der Vergangenheit erzählt. Ehrwürdige Denkmäler, ehemalige Klöster, Kirchen, Bastionen und von Schlachten sind Zeitzeugen einer glorreichen Vergangenheit Cartagenas. Cartagena lässt ehemalige Zeiten wieder aufleben. Die Stadt ist Unesco Weltkulturerbe und auf jedenfall eine Reise wert.